Rezension zu Without Worlds

22:03 0 Comments A+ a-

Without Worlds

Kerstin Ruhkieck


Inhalt

**Die Liebe stirbt zuletzt…**
Die 21-jährige Clara ist eine der wenigen Überlebenden einer untergegangenen Welt. Zusammen mit dem letzten Rest der Bevölkerung lebt sie im einzigen Gebäude, das nach der großen Erderschütterung stehen blieb: ein ehemaliges Luxushotel, das einsam in den Himmel hinaufragt und von todbringenden Kreaturen umzingelt ist. Als »roter Engel« ist es ihre trostlose Aufgabe, regelmäßig das Bett mit einem ihr zugewiesenen Mann zu teilen und dessen Nachkommen auszutragen. Bis eines Tages ein neuer Überlebender zum Teil der Gemeinschaft wird und ihr Leben eine Kehrtwendung nimmt…​
//Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//

Cover

Dieses Cover so passend für diese überraschende Story. Die Farben sind sehr harmonisch und alles gibt ein tolles Gesamtbild.

Meinung

Erstmal ist dieses Buch sehr spannend und aufregend am Anfang kam ich leider nicht gleich rein dafür hat es 2 Ansätze gebraucht. Aber einmal drin ist es eine sehr anspruchsvolle Geschichte die dahinter eine interessante Story hat. 

Das System dahinter zu verstehen war bisschen zukunftsängstigend. Erst die Ozon Schicht dann Monster usw. Nach einer Weile nimmt einen das richtig mit und fragt sich ob so unsere Zukunft aussieht (Ozonschicht)!

Die Protagonistin War mir zwar sehr sympathisch aber auch sehr deprimierend was mich am Anfang ein bisschen genervt hat, aber es legt sich irgendwann und dann kann man sich in Clara reinversetzen.  

So langsam kommt alles ans Licht es steigert sich zum Ende hin zusehends.

Tolles Buch mit viel Spannung aber richtige Romantik habe ich nicht empfunden.
Von mir gibt es 4/5 Sterne!   

Hier bekommt ihr es:
  D: 4,99 €

A: 4,99 €
Seiten 350
Alter ab 16 Jahren
ISBN 978-3-646-30021-5


Dankeschöööööön :D